Heute vor 20 Jahren, am Abend des 25. August 1991, schrieb ein gewisser Linus Benedict Torvalds eine Mail an comp.os.minix mit dem Betreff "What would you like to see most in minix?"

Er schreibt, er habe ein freies Betriebssystem geschrieben, nur so als Hobbyprojekt. Nichts grosses. Und wahrscheinlich wird es nie mehr Hardware unterstützen als die, die er selbst im Moment besitzt.
Hallo alle da draußen, die Minix einsetzen - Ich arbeite an einem (freien) Betriebssystem (nur ein Hobby, wird nicht groß und professionell sein wie GNU) für 386(486)AT-kompatible Rechner. Das Projekt entwickelt sich seit April und beginnt fertig zu werden. Ich hätte gern Rückmeldungen über Eigenschaften, die die Leute an Minix mögen/nicht mögen, da mein Betriebssystem diesem in einigen Merkmalen ähnelt (gleiches physikalisches Layout des Dateisystems (aus Praktikabilitätsgründen) und einige andere Dinge). Ich habe im Moment bereits die bash (1.08) und gcc (1.40) portiert, und es scheint zu funktionieren. Das bedeutet, dass ich in einigen Monaten etwas haben werde, womit man arbeiten kann und mich interessiert, welche Eigenschaften die meisten Leute gerne sehen würden. Alle Vorschläge sind willkommen, aber ich kann nicht versprechen, dass ich sie auch einbaue :-) Linus (torvalds@kruuna.helsinki.fi) PS. Ja, es enthält keinerlei Minix-Code und das Dateisystem ist multi-threaded. Es ist NICHT portierbar (es benutzt das 386er-Taskswitching etc.) und wird vermutlich nie etwas anderes unterstützen als AT-Festplatten, da ich nur solche besitze :-(

Quelle Wikipedia

Hier die gesamte Geschichte. Und hier die Geschichte von Linux auf heise open.