So einen Artikel gab es schon lange nicht mehr auf stol.it:

Sechs "Fahndungsfotos" und eine Seite Text. Das ist mehr Information als damals zum Mord im Sarntal geschrieben wurde. Und diesmal ist es kein Mord:

Screenshot stol.it



Ein
osteuropäischer Typ mit sehr schlechten Deutsch- und Italienischkentnissen

soll in einem Elektronikladen in Bozen etwas gestohlen haben. Einen USB-Speicher!!! Also eine Ware im Wert von 20-30 Euro, je nachdem wieviel Speicherplatz drauf ist.

Und wegen einem USB-Speicher stellt man natürlich 6 Fotos von der Überwachungskamera ins Internet. Wozu braucht man denn sonst eine Überwachungskamera wenn nicht darum, die Fotos an stol zu senden um diese dann ins Internet zu stellen. Vielleicht erkennt ja jemand den "Täter"....

[Achtung! Die folgenden Informationen sind noch nicht bestätigt worden...]

In Kürze soll die Spezialeinheit RIS (?Reparto Investigazioni Scientifiche) der Carabinieri aus Parma in Bozen landen um den Fall aufzuklären.

Da der Typ osteuropäisch zu sein scheint sollen sicherheitshalber auch EKO Cobra und GSG9 informiert worden sein, denn der Täter könnte ja mit dem USB-Speicher ins Ausland flüchten.

[Update]

Leider beteiligt sich auch suedtirolnews.it mit einem Beitrag zu diesem Thema.

[Update 2]

Die "Fahndung" läuft anscheinend auf Hochtouren. Hier ein Ausschnitt aus der heutigen "Dolomiten":

Ausschnitt Dolomiten 16.2.2011