Am Wochenende gibt es auf stol.it die schönsten Texte.

Heute:

Mord im Sarntal

Im Sarntal ist es zu einem Mord gekommen.

Screenshot stol.it






Dieser Untertitel um 14.56 Uhr. Wird sicher im Laufe des Tages noch oft bearbeitet werden.

Update 15.41

Wie man hier nachlesen kann wurde in Sarnthein eine Frau von ihrem Schwiegersohn ermordet. Der Täter soll sich heute am späten Vormittag gestellt haben.

Update 16.23

Auf der verlinkten Seite vom ersten Update stehen jetzt Klarnamen und Alter von Opfer und Täter.

Update 16.26

Die Redaktionen scheinen heute gut besetzt zu sein. stol.it hat die Initialen beider Personen in den Artikel eingefügt. Die des Täters stimmen aber nicht mit dem Namen vom "Alto Adige" überein...

Update 16.56

suedtirolnews berichtet wie gewohnt einwandfrei über den Vorfall.

Bei stol ist der Mord inzwischen zu einem, "laut ersten Angaben", "Familiendrama" geworden. Hier die drei "besten" Sätze davon:
Im Sarntal ist es zu einem Mord gekommen.

Laut ersten Angaben kam es in Sarnthein zu einem Familiendrama.

Der mutmaßliche Täter soll die Nacht noch mit seinen beiden Kindern in seiner Wohnung verbracht haben, um sich am heutigen Sonntagvormittag selbst den Behörden zu stellen.

Update 17.33

Mittlerweile sind alle Informationen zu den Personen verfügbar:

Opfer: Rosa Reiterer (71 Jahre auf suedtirolnews und Alto Adige, 75 auf stol)

Täter: Stefan Robert Kiem (41 Jahre) zwei Kinder - ein Mädchen und ein Junge, deren Großvater in Bozen wohnt

Und wer wissen will wo das Ganze passiert ist kann einfach nach Nordheim in Sarnthein fahren und diese Haus suchen. Der Täter wohnt im zweiten Stock.

An dieser Stelle scheint Google Street View weit weniger gefährlich als Nachrichtenseiten im Internet oder Tageszeitungen.